Pilling? Was ist das denn?

Als Pilling wird die Entstehung kleiner Faser-Knötchen an der Oberfläche von Textilien bezeichnet. Pilling ist ein normaler Effekt bei Fasern und kann nicht ganz vermieden werden. Entsteht farbiges Pilling an dem Softsidebezug kommen die Fasern vom farbigen Spannbettbezug.

Auswirkungen

Die Hauptauswirkung ist eine Optische. Durch die Knötchenbildung an der Oberfläche sehen Stoffe schnell gebraucht und älter aus als sie sind. Dagegen wird die Funktionalität des Stoffes kaum bis gar nicht beeinträchtigt. Im Gegenteil, durch die andauernde Ausdünnung des Stoffes wird die Atmungsaktivität sogar gesteigert. Pilling findet insbesondere an mechanisch stark beanspruchten Stellen statt, meist sind dies Schulter- und Bundbereich. Durch die fortlaufende Ausdünnung des Stoffes sind vor allem diese beanspruchten Bereiche  gefährdet Löcher zu bilden oder gar zu reißen.

Vorbeugende Maßnahmen

Ganz stoppen lässt es sich nicht, denn es lösen sich ständig Fasern aus dem Gewebe. Dennoch kann man einige Maßnahmen ergreifen um es zumindest einzuschränken.

Unser Tipp:
Farbige Spannbettbezüge immer vor der ersten Nutzung waschen!
Bei leichtem Pilling können die Knötchen mit den Hand abgezupft werden. Bei starkem rasiert man die Knötchen mit einem Extra Rasierer vorsichtig ab.

Pilling verändert nicht die Liegeeigenschaften Ihres Wasserbettes und ist kein Grund zum Austausch des Bezuges!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.